Rebschutzdienst
Österreich
Sie befinden sich hier:

XIX. KOLLOQUIUM 2017

2017, an der Weinbauschule Krems in Niederösterreich

 

Vorträge

Die Aktivität relevanter Enzyme in Weingartenböden bei unterschiedlicher Bewirtschaftung
Michaela GRIESSER
BOKU Wien
 
Einfluss von Bewässerung und Blattdüngung auf ausgewählte Qualitätsparameter der Rebe
Florian HANOUSEK
LFS Hollabrunn
 
Einfluss der Begrünung auf die Bodenstruktur
Milan HLUCHÝ
Biocont Laboratory, Brno-Slatina
 
Einfluss der Düngung und Bodenbearbeitung auf die Treibhausgasemission bei Weinbergsböden
Felix EISERLO, Marc HOLZWARTH, Yvonne LEHMANN und Otmar LÖHNERTZ
Hochschule Geisenheim
 
Wasserschutzberatung und Nitrat-Monitoring im hessischen Weinbau
Isa DETTWEILER, Robert KUNZ, Stefan MUSKAT und Otmar LÖHNERTZ
Hochschule Geisenheim
 
Pflanzenkohle für das N-Management im Weinberg? – Neueste Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung
Claudia KAMMANN, Andreas HALLER und Otmar LÖHNERTZ
Hochschule Geisenheim
 
Untersuchungen zum Nährstoffgehalt im Schnittholz von Reben der Rebsorten Blauer Zweigelt, Blauburger, Blaufränkisch, Zweigelt, Grüner Veltliner, Riesling und Roesler
Martin MEHOFER
HBLA Klosterneuburg
 
Untersuchungen zur Zusatzbewässerung von Vitis vinifera (cv Silvaner)
Daniel HEßDÖRFER
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim
 
Sensoren zur Bestimmung der Traubenqualität
Susanne TITTMANN
Hochschule Geisenheim
 
Praxistest internationale Rotweinsorten
Hanns-Christoph SCHIEFER
Staatliche Lehr und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg
 
Das Minimalschnittsystem im Spalier zur Risikominimierung im Weinbau
Erhard KÜHRER
Wein- und Obstbauschule Krems
 
Die Laimburger Traubenbürste – eine Alternative zur Förderung der Lockerbeerigkeit
Arno SCHMID
VZ Laimburg
 
Die neue Schnittmethode nach „Simonit und Sirch – preparatori d´uva“ – erste Versuchsergebnisse aus den Umstellungsjahren
Matthias PETGEN
DLR Rheinpfalz
 
Chancen und Grenzen der gezielten Unterstockbegrünung – Erfahrungen aus Forschung und Praxis
Mathias SCHEIDWEILER
Hochschule Geisenheim
 
Beikrautregulierung ohne Glyphosat – gibt es alternative natürliche Wirkstoffe mit phytotoxischer Wirkung?
Christian DEPPISCH
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim
 
Pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWIs) zur ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Produktion – aus steirischer Sicht
Ing. oen. Wolfgang RENNER
Versuchsstation Obst- und Weinbau Haidegg
 
Ökologischer Weinbau mit Anspruch auf Nachhaltigkeit braucht innovative Ansätze!
Ferdinand REGNER
HBLA Klosterneuburg
 
Klimawandel: weinbauliche Strategien
Manfred STOLL
Hochschule Geisenheim
 
Anti-Botrytis-Management: Welche Bio-Strategien sind wirksam?
Ottmar BAUS
Hochschule Geisenheim
 
Integrierter Rebschutz in Bestform – Nutzung unterschiedlicher Ansätze zur erfolgreichen Peronospora-Bekämpfung
Beate BERKELMANN-LÖHNERTZ
Hochschule Geisenheim
 
Wuchsstörungen und Triebstauchungen in Rheinland-Pfalz (Deutschland) – Ursachen noch immer nicht geklärt!
Bernd PRIOR
DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
 
Aktuelle Untersuchungen zur Esca-Krankheit der Rebe
Monika RIEDLE-BAUER
HBLA Klosterneuburg
 
Drei Jahre Kirschessigfliege – Strategien zur Risikominderung
Cordula VON JUNKER
DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
 
Kirschessigfliege im Südtiroler Weinbau – Monitoring und Abwehr
Hansjörg HAFNER
Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau